Klaus Holetschek ist neuer Präsident des Kneipp-Bundes

Klaus Holetschek, MdL, ist auf der 20. Bundesversammlung des Kneipp-Bund e.V. mit überwältigender Mehrheit zum neuen Präsidenten gewählt worden.

„Ich bedanke mich für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde. Es macht mich stolz, dem mit rund 160.000 Mitgliedern größten privaten Gesundheitsverband in Deutschland vorzustehen und ihm eine Stimme zu geben“, so Klaus Holetschek.

Der neue Präsident forderte mehr Lehrstühle für Naturheilverfahren. „Kneipp ist Traditionelle Europäische Medizin.“ Darüber hinaus sieht Holetschek Handlungsbedarf beim Thema Pflege. „Die Integration der Kneippschen Naturheilverfahren in den Pflegealltag ist ein Erfolgsmodell – sowohl für Pflegebedürftige, als auch für die Pflegekräfte.“ Dies bestätigte auch Prof. Dr. Benno Brinkhaus, Stiftungsprofessor für Naturheilkunde an der Berliner Charité, der die Ergebnisse der Kneipp-Seniorenstudie noch einmal vorstellte.

Der ehemalige Bürgermeister von Bad Wörishofen betonte die Bedeutung eines gesunden, eigenverantwortlichen Lebensstils in der heutigen Zeit. „Der Stellenwert von Prävention und Gesundheitsförderung muss noch mehr gestärkt werden. Ich werde weiterführen und festigen, was meine Vorgängerin und meine Vorgänger etabliert haben. Die Kneipp-Bewegung muss sich aber auch nach allen Seiten ausrichten. Sie muss zugänglich für die verschiedensten Bevölkerungsschichten sein, damit möglichst viele Menschen die Chance bekommen, von der Lehre von Sebastian Kneipp zu erfahren und gesundheitlich zu profitieren“, so Holetschek.

Zu Vizepräsidenten wurden gewählt:

Andrea Pielen (Kneipp-Bund Landesverband Saarland)

Ulrich Kalwei (Kneipp-Bund Landesverband Nordrhein-Westfalen)

Joachim K. Rudolph (Kneipp-Bund Landesverband Berlin-Brandenburg)

Schatzmeister:

Stefan Welzel (Vorsitzender des Stamm-Kneipp-Vereins Bad Wörishofen)

Im Rahmen der Bundesversammlung wurde Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Lehr, ehemalige Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit, der 5. Kneipp-Bund-Gesundheitspreis verliehen. Damit würdigt die Kneipp-Bewegung ihre Verdienste um Gesundheitsförderung und Prävention. Als stellvertretende Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) setzt sich Prof. Dr. Lehr seit vielen Jahren aktiv für die Gesundheit ihrer Mitmenschen ein.



Aktuelles

Das Kneipp-Journal mitgestalten!

Mitmachen und gewinnen: Was wünschen Sie sich?

alle Meldungen anzeigen


Anzeigen


Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V.

    info@kneippbund.de

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Postfach 1452
    86817 Bad Wörishofen

    Telefonisch erreichbar:

    Mo - Do
    08.30 - 12.00 Uhr
    14.00 - 16.00 Uhr

    Fr
    08.30 - 11.30 Uhr

  • Sebastian-Kneipp-Akademie

    ska@kneippbund.de

    Tel.: 08247 / 3002 - 132
    Fax: 08247 / 3002 - 198

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Postfach 1452
    86817 Bad Wörishofen

    Telefonisch erreichbar:

    Mo, Di:
    08.30 - 12.15 Uhr
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mi:
    10.00 - 12.15 Uhr
    13.30 - 16.30 Uhr

    Do:
    08.30 - 12.15 Uhr
    13.30 - 18.00 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Shop Kneipp-Verlag GmbH

    versand.kneippverlag@
    kneippbund.de

    Tel.: 08247 / 3002 - 212
    Fax: 08247 / 3002 - 199

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Postfach 1452
    86817 Bad Wörishofen

    Öffnungszeiten:

    Mo, Di, Do, Fr
    08.30 - 12.30 Uhr
    13.30 - 16.00 Uhr

    Mi geschlossen

    Sa
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Hotelbetriebs GmbH

    Kneipp-Bund Hotel
    im Kneipp-Zentrum

    kurbetrieb@
    kneippbund.de

    Tel.: 08247 / 3002 - 297
    Fax: 08247 / 3002 - 260

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Kneipp-Bund Hotel
    Heikenberg

    info@heikenberg.de

    Tel.: 05524 / 8570
    Fax: 05524 / 6741

    Heikenbergstraße 19-21
    37431 Bad Lauterberg

  • Berliner Büro

    berlinerbuero@kneippbund.de

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Telefonisch erreichbar:

    Mo - Do:
    09.00 - 12.00 Uhr
    13.00 - 17.00 Uhr

nach oben